Hello World!

Hallo ihr Lieben!

Ich bin jetzt seit Montag frueh hier in Israel im Kfar Rafael am Rande der sonnigen Negevwueste und hab es jetzt geschafft einen blog anzulegen!

Da ich ja weiss, wie unglaublich euch allen mein Wohl etc. am herzen liegt und dass ihr euch von zeit zu Zeit gerne ein wenig sorgt (ich hab euch ja auch lieb), ich aber merke, dass meine zeit hier, die ich in "alles toll, es geht mir gut"-Briefe investieren kann (und will) relativ begrenzt ist, dient dieser blog vor allem, um raum zu bieten fuer ausfuehrliche, deskriptive einblicke in mein leben hier (die ich dann nicht jedem einzeln muehsam zusenden muss ... umso mehr zeit bleibt fuer persoenliche specialpost ).
So... das klingt alles furchtbar kalt und gemein... so ist es aber keineswegs gemeint (mir fehlen die icq-emoticons.... die waren irgendwie knuffiger).

... hui... hier gibts auch welche
wie dem auch sei...


Zionenno - Teil 1

Ankunft und Tag eins bis drei

...bevor ich anfange: Hebraeisch ist eine sehr vernuenftige sprache: sie kennt keine gross und kleinschreibung... darauf verzichte ich von jetzt ab auch!

so: am sonntag nachmittag um 17:30 hab ich planmaessig und mit eilig gepackten taschen das land verlassen. Zuerst mit Lufthansa nach Wien, um dann mit Austrian nach Tel Aviv weiterzufliegen. In Wien hatte ich wegen technischer Probleme und Flugzeugwechsel ungeplante zusaetzliche 2 stunden aufenthalt, welche mir gelegenheit gaben, mich mit meinen mitreisenden anzufreunden, mir orthodoxe Juden anzuschauen (verdammt ich kann doch nicht ohne gross und klein) ... eigentlich alles nicht spannend...
ZIP : Israel

Mit 2 Stunden verspaetung hab ich um 2:30 Ortszeit (1:30 MEZ) tel aviv erreicht, mich durch die israelische Sicherheit gequaelt
(war erstaunlich lasch... hab aber halt auch nen europaeischen pass)
mein plan war urspruenglich am naechsten morgen mit der israelischen bahn direkt nach beersheba weiterzufahren.
Besagter Zug fiehl wegen umbau bis ich glaube heute ersatzlos aus und so nahm ich nach erfolgreichem durchfragen den zug nach telaviv um da mit dem fernbus zu fahren. ES sei an dieser Stelle erwaehnt, dass das reisen mit einem grossen rucksack auf dem ruecken die kontaktaufnahme enorm erleichtert. Liebe Gruesse an Rick den niederlaendischen Backpacker mit dem ich auf Ben Gurion Zeit totschlagen konnte.

Tel Aviv ist morgens noch relativ angenehm warm, dennoch in deutschland tauglichen klamotten und mit gepaeck bereits sehr schwitzig. Der zentrale Busbahnhof von Tel aviv liegt wenig zentral aber in unmittelbarer Naehe vom Bahnhof Hahagana. Belagert von Taxifahrern und unter freundlicher Mithilfe von Passanten war der busbahnhof bald gefunden.
Die Kioskdame , die leider kein wort englisch sprach, der es aber dennoch gelang, mir mit haenden und fuessen eine telefonkarte zu verkaufen, sei hier besonders positiv hervorgehoben.

Busse um 6:30 von Tel aviv nach Beer sheba werden vor allem von soldaten benutzt, die hier sopwieso ueberall sehr praesent sind (aber auch sehr hilfsbereit). Puenktlich um 8 war ich in beersheba und dank eines frankophonen Taxifahrers (es lohnt sich doch diese Sprache zu lernen) wenig spaeter im Kfar Rafael, dem Kibbutz vor der Stadt, in dem ich jetzt lebe.

den ersten Tag hab ich vornehmlich mit schlafen verbracht. Das Haus in dem ich lebe (Joel-Haus) hat zwei "hauseltern":
Michal und Gal, sprechen beide englisch, beide sehr geduldig, im moment vier co-worker (das bin u. a. ich); mein Vorgaenger Meikel lernt mich jetzt noch ein und fliegt dann wieder nach Deutschland zurueck , ich glaub in drei,vier wochen.
Dann haben wir sieben zu betreuende, vier Jungs und drei Maedels, Michals Ehemann und deren drei Kinder. An den Namen der Kinder arbeite ich noch... ansonsten bin ich ganz gut davor.

Die leute hier sind jedenfalls total toll, sehr entspannt usw. ...
bin jetzt zwar erst sehr kurz da, aber der umgang mit den "zu betreuenden" (wir sagern hier chawaerim = freunde) macht meistens spass, weil sie sehr offen sind und jeden sehr schnell lieb gewinnen.

was meine arbeit angeht: ich bin im moment und werd wahrscheinlich auch bis auf weiteres in der landwirtschaft sein. Klingt unspannend und bei 40 grad an normalen sommertagen auch eher unangenehm, war bisher aber auch eigentloch ziemlich cool. Man ist die ganze zeit draussen (was ich gerade bei dem wetter sehr viel angenehmer finde als drinnen), und man hat nen ganz guten gegenpol zum wuseligen leben im Haus, den ich glaubich brauche, damit ich auch noch das kommende jahr ueber gluecklich bleibe (hab heute mandeln gepflueckt... ist sehr meditativ)
... und wir haben ausgiebige siestas hier, weils so heiss ist...

Naja, ich glaub dass ist jetzt so ungefaehr ein zehntel von dem was ich im moment so loswerden wollen wuerden koennte.
Zusammenfassung: bis jetzt alles ziemlich schoen, aber viel zu frueh um irgendwas bestimmtes zu sagen...

...ich glaub das war sehr wirr...
ist inzwischen auch spaet.
Zum Thema Briefe, mails kontakt nach hause etc.:
zweimal im monat hat hier jeder co-worker nightwatches,
das heisst, dass ich dann eh die ganze nacht wachbleibe...
meine erste is glaubich in nem monat ???
whatever jeenfalls spaetestens dann hab ich viel zeit und vielleicht auch schon n bisschen mehr zu erzaehlen bzw. hab das dann alles son bisschen geordnet.

Enno sagt gute nacht...
loyla tov ihr lieben!

... ich hab jetzt skype hier... vielleicht...
mal schaun, was sich da noch machen laesst...
ciabadioooo! Enno

11.7.07 22:33

bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chrissy (12.7.07 00:32)
huhu lieber Enno,
öhem ich hab den Beitrag noch nicht gelesen, werd ich aber morgen machen, denn ich schreibe grad ein Referat das ich morgen halten muss *kreisch*
ich wollt dir nur sagen, ich find das total toll, unser Enno in der weiten Welt!
Pass auf dich auf, ich hab dich lieb.
Chrissy


Frede (12.7.07 00:53)
wow !
das klingt jetzt schon unglaublich spannend da bei dir !
hat mich gefreut mit dir noch abiparty feiern zu können. war doch nochmal ein echt guter Abschluss.

Dein text gefällt mir sehr gut. ich kann deinen strukturschwächen direkt etwas abgewinnen und werde ab heute regelmäßig checken, was es bei dir so neues gibt und fleissig ungefragt meinen inkompetenten senf dazu geben.
ich finds voll toll das du da bist und bin (vgl.oben) sehr gespannt auf alle deine kommenden abenteuer !!!
HDL


Bridda (12.7.07 01:19)
Hey Enno,
cool dass du uns alle auf dem Laufenden hälst
Klingt toootal interessant (jetzt schon), und ich bin zutiefst beeindruckt, dass du in ein Land gefahren bist, wo sie echt ne Sprache sprechen, die keiner unserer gelernten ähnelt...Respekt Ich wünsch dir noch ganz viel Spaß, ich glaube das ist genau das richtige für dich Werd glaube ich auch mal ein Blog anlegen für meine Zeit in Chile...Bis "bald", Britta


Maike / Website (12.7.07 15:18)
Wheehoo! Gute Sache, das alles! :D

Mein skype nick ist Maichichi oder Trashkind oder eins von beiden... halt mal suchen, solltest du es tatsächlich irgendwann benutzen wollen. Geht ja auch für nur Getipptes (sogar offline messages, whoohoo ; . ; ) ;P

Freude, Freude!
Deine Maike


Sarah (12.7.07 16:41)
Hallo du,
Wollt mich auch mal melden und deinen Wow-Blog kommentieren... Schön das du dich mal meldest um die Schnarchie-Itzehoer auf dem Laufenden zu halten...

Naja, bis denn...
Knuddel dich
Sarah


~...~ (12.7.07 21:23)
Heeeey!
Hui, das hört sich alles schon sehr toll an, aber ich hab auch nix anderes erwartet
Komisch, jetzt bist du schon wieder fast ne Woche weg, die Zeit geht so fix!!! Aber das, was du schreibst, klingt wirklich toll...im Gegensatz zu dem, was bei uns so passiert...wir versuchen gerade, mit Plakaten potentielle neue Urses-Mitglieder anzuwerben, mal sehen, obs was bringt...ansonsten...aber nee, ich sollte dir besser nicht alles erzählen, sonst hab ich später nix mehr im Brief zu schreiben
Aber...mir fällt gerade ein, ich könnte dir ne Postkarte vom Pfadilager aus Polen schicken!!! Ja, ich glaub, das werd ich tun Uuuh, die Smileys sind ja wohl unglaublich toll^^
So, jetzt aber Schluss und warten auf die nächsten Nachrichten!
Machs gut und genieß alles ganz schön, damit du uns später n bisschen was von dem Flair da abgeben kannst^^
Viele liebe Grüße und noch ganz viel Spaß da!!!
dein fächer


Deine Homies (13.7.07 21:15)
Hallo Ennolein,
wir sitzen hier gerade bei Charly in unseren Ballkleidern (und ich sogar in Hemd und Jackett und Sarah auch!!! hätte nie gedacht, dass es mal zu diesem Tag kommt...
) und mampfen Pommes...ach Mensch, wieso bist du nicht hier, das ist gemein...aber dafür darfst du jetzt ein Jahr in Israel sein...aber...du siehst, ich erzähl nix Neues...ähm..achja...wir haben jetzt FERIEN!!! Und die Zeugnisse waren auch ganz ordentlich


Gesche (15.7.07 22:36)
Heyho...
falls du mich vergessen hast in der langen Zeit die du jetzt schon in Israel bist...ich bin die verrückte aus der Theatergruppe, auch Topf genannt von Sarah bevorzugt Paddel...
Also in der theatergruppe läuft alles blendend...*hust* ich bin auch immer da*hust*
Aber es gibt uf jeden Fall gute Nachrichten. Die bldde Gesche hat sich auf Grund ihrer wunderbaren Lächelfähigkeiten einen Platz bei einem sozialen Jahr geholt..ist noch nicht sicher, aber wenn ich ihn kriege, habe ich ein zimmer mit Balkon!!!!
Wie ist dein Zimmer?
Deine Gesche...
P.S. kümmer dich gut um die Kinder und bring ihnen Theater spielen bei!!!


fala (15.7.07 23:28)
hallo lieber Enno
oh ich freue mich so sehr, was von dir zu hoeren ich hoffe es ist bei di alles ok

ich muss mit dir ehrlich sein, also ich habe dein Blog noch nicht durchgelsen, aber mche ich das morgen.. jetzt habe ich sehr viel Zeit, weil ich Bein im Gips habe.. liege nur im bett und mache ueberhaupt nichts, deswgeen lese ich das,, bin schon sehr gespannt wie es dir geht, was nes gibt usw

ich schreibe dir natuerlich eine e-meil unter der neue adresse hehe und ween es um skype geht, dann koennen wir uns so unterhalten wenn du lust natuerlich und zeit haben wirst

mein nick geht missiuu17 such mich da mal aus

na dan liebe gruesse aus Polen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen